KOMMUNIKATION

Die Veranstalterinnen und Veranstalter kommunizieren dem Organisationsteam, Lieferanten, Partnern sowie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und der Öffentlichkeit frühzeitig die Green Event Maßnahmen der Veranstaltung wie beispielsweise über Meetings, Mailings, Einladung und Programm. Während der Veranstaltung wird deutlich kommuniziert, dass diese als „Green Event“ durchgeführt wird (Moderation, Aushänge, Aufsteller usw.).

Maßnahmenbeispiele:
  • Kommunikation von nachhaltigen Kriterien (regional, saisonal, bio) der angebotenen Speisen und Getränke an alle Beteiligten der Veranstaltung
  • Integration der Thematik „Green Events“ in den Moderationsleitfaden
  • Informationen zur Thematik „Green Events“ auf der Website der Veranstaltung
  • Integration von Nachhaltigkeitsthemen im Veranstaltungsprogramm (Workshops, Gewinnspiele etc.)
  • Befragung der Anwesenden zum Thema „Green Events“ und den gesetzten Maßnahmen
  • Evaluierung und Dokumentation der umgesetzten Green Events Maßnahmen mit dem Organisationsteam (z.B. für die nächste Veranstaltung)
Ein gutes Beispiel
poolbar-Festival in Feldkirch
Platziert an der geografischen Schnittstelle zwischen Österreich, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz wird das Alte Hallenbad in Feldkirch jeden Sommer zu einem grenzüberschreitenden Hotspot, wenn das poolbar-Festival für fast sieben Wochen (Juli / August) seine Türen für 20.000 Besucherinnen und Besucher, kulturelle Auseinandersetzungen und gleichzeitig Party-Spaß öffnet. Beim poolbar-Festival wird nicht nur die kulturelle und gesellschaftliche Auseinandersetzung gesucht und mit Lebenslust und Freiraum verbunden. Zusätzlich wird die ökologische Verantwortung einer Veranstaltung dieser Größenordnung wahrgenommen. Das poolbar-Festival genießt speziell unter jungen Menschen in Vorarlberg einen außergewöhnlichen Status, was die poolbar Festival GmbH verstärkt als Auftrag versteht, wesentliche Aspekte von Gesundheit & Umwelt zu thematisieren und zumindest Optionen aufzuzeigen, wie jede_r Einzelne seinen_ihren Teil zu nachhaltigem Wirtschaften und gesunder Lebensweise beitragen kann. Mehr